Vernifinissage – „Who Kills Berlin“

 

© SP38

Das erste Halbjahr 2017 war ganz der 30-jährigen Städtepartnerschaft von Berlin und Paris gewidmet. Wir zeigten die Ausstellung „Kiez Parisien“ des jungen Künstlers Luis Jachmann, beschäftigten uns mit den Dokumentationen „Tacheles“, „Nostreetnoart“ und „Tour Paris 13“ über die Street Art Szene in den beiden Städten und organisierten schließlich das deutsch-französische Kurzfilm-Festival „ActionKINO“.

Mit der Ausstellung „Who Kills Berlin“ des Plakatklebers SP38 wollen wir die Sache rund machen und mit dieser Thematik abschließen. Die provokanten und oft gesellschaftskritischen Plakate mit kurzen einprägsamen Parolen sind schon länger bei uns zu sehen, ohne eine richtige Vernissage zu bekommen. Daher: Eine Vernifinissage!

Für alle Interessierten ist SP38 ab 17.00 Uhr vor Ort, um in einem Siebdruck-Workshop zu zeigen, was hinter seinen Plakaten steckt und wie ihr sie selber machen könnt. Bitte meldet euch dafür rechtzeitig an, es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen.

Für alle anderen geht es um 19.00 Uhr los. SP38 erklärt die Bedeutung seiner Plakate und lässt sich gerne von euch mit Fragen über Street Art, Berlin, seine Kunst und vieles mehr löchern.

 

Hiermit möchte ich mich zu dem Siebdruckworkshop ab 17 Uhr anmelden: // Je souhaite m'inscrire à l'atelier de sérigraphie à partir de 17h




(version française ci-dessous) Indem Sie auf Senden drücken, geben Sie Ihre Einwilligung für die Bearbeitung, Nutzung und Speicherung, der erhaltenen Daten beim DFJW zur Zwecke Ihrer Einschreibung auf die Teilnehmerliste, sowie zur Erstellung von Statistiken nach Anonymisierung. Diese Daten werden für 3 Monate gespeichert und gehen dem DFJW bzw. der TJFGB zu. Ohne Einwilligung zur Übertragung dieser Daten können wir sie nicht anmelden. Gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes hat jeder das Recht, jederzeit Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über ihn gespeichert wurden. Darüber hinaus kann eine Berichtigung unrichtiger Daten oder die Sperrung bzw. Löschung von Daten verlangt werden. Für die Ausübung dieser Rechte, können Sie sich an das Infocafé, Molkenmarkt 1, 10179 Berlin-Mitte Deutschland schriftlich wenden.

En appuyant sur Envoyer, vous acceptez que les informations recueillies fassent l’objet d’un traitement automatisé en vue de votre inscription par l’OFAJ sur la liste des participants, ainsi qu’aux fins de l’établissement de statistiques après anonymisation. Ces données sont conservées pendant 3 mois. Les destinataires des données sont les services le l’OFAJ, et le cas échéant de la TJFGB. Le refus de communiquer ces données, nous empêche de vous inscrire sur la liste des participants. Conformément à la loi « informatique et libertés » du 6 janvier 1978 modifiée en 2004, vous bénéficiez d’un droit d’accès, d’opposition, de rectification et de suppression des informations qui vous concernent, que vous pouvez exercer en vous adressant à l’Infocafé, Molkenmarkt 1, 10179 Berlin-Mitte Deutschland.

Hiermit möchte ich mich zu der Vernifinissage ab 19 Uhr anmelden: // Je souhaite m'inscrire au vernifinissage à partir de 19h




(version française ci-dessous) Indem Sie auf Senden drücken, geben Sie Ihre Einwilligung für die Bearbeitung, Nutzung und Speicherung, der erhaltenen Daten beim DFJW zur Zwecke Ihrer Einschreibung auf die Teilnehmerliste, sowie zur Erstellung von Statistiken nach Anonymisierung. Diese Daten werden für 3 Monate gespeichert und gehen dem DFJW bzw. der TJFGB zu. Ohne Einwilligung zur Übertragung dieser Daten können wir sie nicht anmelden. Gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes hat jeder das Recht, jederzeit Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über ihn gespeichert wurden. Darüber hinaus kann eine Berichtigung unrichtiger Daten oder die Sperrung bzw. Löschung von Daten verlangt werden. Für die Ausübung dieser Rechte, können Sie sich an das Infocafé, Molkenmarkt 1, 10179 Berlin-Mitte Deutschland schriftlich wenden.

En appuyant sur Envoyer, vous acceptez que les informations recueillies fassent l’objet d’un traitement automatisé en vue de votre inscription par l’OFAJ sur la liste des participants, ainsi qu’aux fins de l’établissement de statistiques après anonymisation. Ces données sont conservées pendant 3 mois. Les destinataires des données sont les services le l’OFAJ, et le cas échéant de la TJFGB. Le refus de communiquer ces données, nous empêche de vous inscrire sur la liste des participants. Conformément à la loi « informatique et libertés » du 6 janvier 1978 modifiée en 2004, vous bénéficiez d’un droit d’accès, d’opposition, de rectification et de suppression des informations qui vous concernent, que vous pouvez exercer en vous adressant à l’Infocafé, Molkenmarkt 1, 10179 Berlin-Mitte Deutschland.