Tag Archives | Kino

ABGESAGT: Kino & Umwelt / 19. März 2020

Leider müssen wir unsere Veranstaltung „Filmabend zu Umweltfragen“ am Donnerstag, den 19. März, absagen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben, der Filmabend wird zu einem späteren Zeitpunkt ...  >>>

1918-2018

1918-2018: 100 Jahre nach dem Ende des 1. Weltkrieges

Von 5. bis 23. November 2018

Eine Reihe von kostenlosen Veranstaltungen zur Gedenkfeier an den Waffenstillstand

Kunstworkshop ,,Visages croisés“ mit Barbara Cousin:
Montag, den 5. bis Mittwoch, den 7. November für Schulklassen

Samstag, den 10. November von 18 Uhr bis Mitternacht:
Europa 18, macht Kunst nicht Krieg!

Freitag, den 16. November um 21:30 Uhr:

 ...  >>>

Paris / Berlin: 20 years of Underground Techno / 18. Juni

Zum Beginn der Semaine de la Musique zeigt das Info-Café eine ganz besondere Dokumentation. Musiker, Produzenten und Musikliebhaber erzählen von Ihren Erfahrungen und der Entwicklung in der Techno-Szene, der Zentren der Deutsch-französischen Zusammenarbeit. Erfahren sie mehr über das Thema am Montag dem 18.6. ab 20 Uhr. Versteckte Parties und laute Beats werden den Abend prägen.

Folgen Sie uns in die Unterwelt Berlins und Paris und spüren Sie die Beats des Techno. Mehr Informationen: http://www.paris-berlin-20years.com/

Eintritt frei

Anmeldung hier

„Rebellisch oder unpolitisch? Protestgeneration 2018″ / 2. Mai 2018

Preview Arte-Dokumentation von Sabine Jainski und Ilona Kalmbach

Mittwoch, den 2. Mai um 19 Uhr

 

 50 Jahre ist es her, dass Studenten in Europa und den USA auf die Straße gingen und viele glaubten, die Revolution stehe vor der Tür. Heute sieht man ein Erstarken der Rechten, mit Trump in USA, Marine Le Pen in Frankreich, der AfD in Deutschland. Wie steht es also um das politische Engagement der jungen Menschen in Europa heute, 50 Jahre danach? Was können sie vom Erbe der 68er übernehmen? Brauchen wir eine neue Protestgeneration in Europa 2018?

Der Film stellt politisch engagierte junge Menschen in Deutschland, Frankreich und Spanien vor, die sich durch die etablierte Politik nicht mehr vertreten fühlen, und fragt nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden zu 1968.

Preview und Diskussionsrunde mit Klaus Hurrelmann (Hertie School) and filmmakers Ilona Kalmbach (competent filmproduktion) und Adrian Lehnigk (WDR/ARTE).

Der Film wird auf Deutsch mit englischen Untertiteln gezeigt.

Reservierung über die Webseite der Hertie School

Weitere Informationen:

http://www.competentfilm.de/

http://jainski.de

 

 

Kinoabend: train Movie Berlin-Prague (19 Uhr) und Aufführung des Films Die rote Schildkröte (20 Uhr)

Am 24.10 ab 19:00 Uhr

    

Nach 12 Jahren Workshops in Europa, 30 Kurzfilmen in 20 verschiedenen Ländern, u.a. in Danzig (Polen), Miskolc (Ungarn), Salamanca (Spanien) und Srebrenica (Bosnien), Sarajevo (Bosnien), New York (Vereinigte Staaten) und Belfast (Vereinigtes Königreich), wird der neue Borders Workshop zwischen Berlin und Prag vom 21. bis 29.10.2017 stattfinden.

Drei europäische Filmteams werden gebildet und haben die Aufgabe, einen Film zu erstellen:

– binnen 48 Stunden in Berlin (Aufführung des Films am Dienstag, den 24.10. um 19:30 Uhr in Anwesenheit des Filmteams)

– binnen 4 Stunden im Zug zwischen Berlin und Prag (Mittwoch, den 25.10.)

– anschließend binnen 48 Stunden in Prag (Aufführung am Samstag, den 28.10.2017)

Falls ihr Interesse habt, euch den Filmteams anzuschließen, meldet euch bei Frédéric Henry über folgende Adresse: fhenry-cpalais@wanadoo.fr

Mit Unterstützung des Regionalrats von Val de Marne und der DRAC Paris [Regionale Leitung für kulturelle Angelegenheiten], in Zusammenarbeit mit dem europäischen Kollektiv Borders, Europa cinémas, dem Info-Café Berlin-Paris, der FilmArche e.V. in Berlin und den „Palais Kinos“ in Créteil.

 

Die rote Schildkröte (Länge: 1 Std. 20) Durch die Geschichte eines Schiffbrüchigen auf einer von Schildkröten, Krabben und Vögeln  bevölkerten, einsamen tropischen Insel, erzählt die rote Schildkröte in poetischer Art die wichtigsten Etappen des menschlichen Lebens.

Freier Eintritt mit Anmeldung

Indem Sie auf Senden drücken, geben Sie Ihre Einwilligung für die Bearbeitung, Nutzung und Speicherung, der erhaltenen Daten beim DFJW zur Zwecke Ihrer Einschreibung auf die
 ...  >>>