Podiumsdiskussion Rund um das Thema Diversität / 28 März 2019


ERFAHRUNGSBERICHTE AUS WIRTSCHAFT, GESELLSCHAFT UND INTERNATIONALER JUGENDARBEIT

Donnerstag 28. März um 18 Uhr

Das Info-Café Berlin-Paris, das Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW) und der französische Verein AFMD (Association Française des Managers de la Diversité) organisieren am Donnerstag, den 28. März um 18 Uhr einen Diskussionsabend zu aktuellen Fragestellungen rund um das Thema „Diversität“ in Frankreich, Deutschland und Polen.

Diese Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Studienreise der AFMD in Berlin statt und reiht sich in die DFJW-Aktivitäten im Rahmen seiner Strategie „Diversität und Partizipation“ ein.

Konkret wird die Bedeutung von Diversity-Ansätzen in Unternehmen in Frankreich, Deutschland und Polen im Blickpunkt stehen. Weiterhin wird auf das Thema gesellschaftspolitisch und pädagogisch im Rahmen internationaler Jugendarbeit Bezug genommen, um das Bewusstsein für Diskriminierung und Stereotype in den drei Ländern zu schärfen.

Zur Diskussion sind Pete Stone, Gründer der Pariser Beratungsfirma Just Different, Magdalena Zatylna, Referatsleiterin der Koordinationsabteilung des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (DPJW) und verantwortlich für den Schwerpunkt „Vielfalt“ und Frederike Fehsenfeld vom Verein Charta der Vielfalt e.V. eingeladen.

Moderiert wird die Diskussion durch Borris Diederichs, Projektbeauftragter für Diversität und Partizipation im DFJW. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wird es bei einem Buffet Zeit für informellen Austausch und Vernetzung geben.

Eine Simultanübersetzung Französisch-Deutsch wird angeboten.