Ausstellung „People of the other shore“

POTOS_a©Aymen Omrani/Rosa-Luxemburg-Stiftung Tunis

Das Info-Café greift das Thema „Grenzenloses Europa ?“ wieder auf und ist im Zuge dessen stolz darüber, die Ausstellung „People of the other shore“ des Fotografen Aymen Omrani ab 3. Februar 2016 in seinen Mauern willkommen zu heißen.

„Dieses Werk zeigt den Alltag von 22 Frauen, die auf Männer warten. Diese stachen in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft in See. Vermisst, von den Behörden und starren Grenzen vergessen, weigern sich die Herzen ihrer Angehörigen, sich dem Vergessen oder der Verzweiflung hinzugeben.“

Diese Frauen, fotografiert von Aymen Omrani, zeigen Erinnerungen verschwundener, ihnen am nächsten stehenden Menschen und konfrontieren uns somit direkt mit ihrem zerbrochenem Leben.

Jede Person die aufbrach, lässt bei dem Versuch zu fliehen einen Ort, Angehörige, Hoffnungen – alles Fragmente des bisherigen Lebens – hinter sich.
Den engsten Verwandten bleibt nur das Verharren am Altar der Erinnerungen, der aus Objekten wie Medaillen, Schuhen, Passbildern – zurückgelassen von der Person, die verschwand –  besteht.