Lucas Rullier – „Charivari“

Lucas Rullier, der in dem Film „Charivari“, den ihr am Donnerstag sehen könnt, Regie führte, hatte seine ersten Dreherfahrungen bereits 2006 mit einer musikalischen Chronik für einen Blog, bevor er das Kollektiv des 21. Arrondissements bis 2009 erschuf. Im gleichen Jahr drehte Lucas seinen ersten Kurzfilm „IX Octobre“, welcher von seiner Stadt und Universität co-produziert wurde.
In „Charivari“ erzählt er die Geschichte des 28-jährigen James, der ununterbrochen online ist, bis er sich eines Nachts der Oberflächlichkeit dieser zerbrechlichen und kurzlebigen Welt bewusst wird, in der alles jederzeit kippen kann. Verloren zwischen seinen Freiheitsträumen und seiner sehr konformen Realität, muss er nun wählen.

Hiermit möchte ich mich zu der Veranstaltung anmelden: // Je souhaite m'inscrire à l'événement


Ich möchte an diesen Tagen kommen // Je souhaite venir les jours suivants

07.06.1708.06.1709.06.17



(version française ci-dessous) Indem Sie auf Senden drücken, geben Sie Ihre Einwilligung für die Bearbeitung, Nutzung und Speicherung, der erhaltenen Daten beim DFJW zur Zwecke Ihrer Einschreibung auf die Teilnehmerliste, sowie zur Erstellung von Statistiken nach Anonymisierung. Diese Daten werden für 3 Monate gespeichert und gehen dem DFJW bzw. der TJFGB zu. Ohne Einwilligung zur Übertragung dieser Daten können wir sie nicht anmelden. Gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes hat jeder das Recht, jederzeit Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über ihn gespeichert wurden. Darüber hinaus kann eine Berichtigung unrichtiger Daten oder die Sperrung bzw. Löschung von Daten verlangt werden. Für die Ausübung dieser Rechte, können Sie sich an das Infocafé, Molkenmarkt 1, 10179 Berlin-Mitte Deutschland schriftlich wenden.

En appuyant sur Envoyer, vous acceptez que les informations recueillies fassent l’objet d’un traitement automatisé en vue de votre inscription par l’OFAJ sur la liste des participants, ainsi qu’aux fins de l’établissement de statistiques après anonymisation. Ces données sont conservées pendant 3 mois. Les destinataires des données sont les services le l’OFAJ, et le cas échéant de la TJFGB. Le refus de communiquer ces données, nous empêche de vous inscrire sur la liste des participants. Conformément à la loi « informatique et libertés » du 6 janvier 1978 modifiée en 2004, vous bénéficiez d’un droit d’accès, d’opposition, de rectification et de suppression des informations qui vous concernent, que vous pouvez exercer en vous adressant à l’Infocafé, Molkenmarkt 1, 10179 Berlin-Mitte Deutschland.