Kinoabend: train Movie Berlin-Prague (19 Uhr) und Aufführung des Films Die rote Schildkröte (20 Uhr)

Am 24.10 ab 19:00 Uhr

    

Nach 12 Jahren Workshops in Europa, 30 Kurzfilmen in 20 verschiedenen Ländern, u.a. in Danzig (Polen), Miskolc (Ungarn), Salamanca (Spanien) und Srebrenica (Bosnien), Sarajevo (Bosnien), New York (Vereinigte Staaten) und Belfast (Vereinigtes Königreich), wird der neue Borders Workshop zwischen Berlin und Prag vom 21. bis 29.10.2017 stattfinden.

Drei europäische Filmteams werden gebildet und haben die Aufgabe, einen Film zu erstellen:

– binnen 48 Stunden in Berlin (Aufführung des Films am Dienstag, den 24.10. um 19:30 Uhr in Anwesenheit des Filmteams)

– binnen 4 Stunden im Zug zwischen Berlin und Prag (Mittwoch, den 25.10.)

– anschließend binnen 48 Stunden in Prag (Aufführung am Samstag, den 28.10.2017)

Falls ihr Interesse habt, euch den Filmteams anzuschließen, meldet euch bei Frédéric Henry über folgende Adresse: fhenry-cpalais@wanadoo.fr

Mit Unterstützung des Regionalrats von Val de Marne und der DRAC Paris [Regionale Leitung für kulturelle Angelegenheiten], in Zusammenarbeit mit dem europäischen Kollektiv Borders, Europa cinémas, dem Info-Café Berlin-Paris, der FilmArche e.V. in Berlin und den „Palais Kinos“ in Créteil.

Die rote Schildkröte (Länge: 1 Std. 20) Durch die Geschichte eines Schiffbrüchigen auf einer von Schildkröten, Krabben und Vögeln  bevölkerten, einsamen tropischen Insel, erzählt die rote Schildkröte in poetischer Art die wichtigsten Etappen des menschlichen Lebens.

Freier Eintritt mit Anmeldung