Kino-und Diskussionsabend: “ La frontière Intérieure“

Vorführung des Dokumentarfilmes « La frontière intérieure » (2009) von Atelier LIMO und Diskussion mit den Regisseuren Simon Brunel und Nicolas Pannetier.

 

 

© Atelier LIMO

© Atelier LIMO

 

Donnerstag 26. März 2015 um 20 Uhr. Eintritt frei.

Sie sind keine Nachbarn. Manche wohnen 100 km, andere mehr als 1000 km voneinander entfernt. Olaf, Zbigniew, Václav, Vanda, Sándor, Rosa und Marinka leben in 7 verschiedenen Ländern und haben unterschiedliche Berufe: ein Polizist, ein Händler, ein Förster, eine Lehrerin, ein ehemaliger Soldat, eine Rentnerin und die Geschäftsführerin eines Reisebüros. Trotz ihrer ungleichen Lebenswege haben sie eines gemeinsam: Die prägende Erfahrung einer Grenze. Die physische Grenze, an der sie alle leben, trennt die alten Mitgliedstaaten der E.U. von den neuen. Als äußerliche Trennlinie verliert sie immer mehr an Sichtbarkeit, doch als innere Grenze bleibt sie im Gedächtnis der Menschen verhaftet. Von der Ostsee bis zur Adria erzählen uns diese sieben Europäer, wie sie „ihre“ Grenze erlebt haben: Im Spannungsverhältnis zwischen dem Wunsch zu vergessen, dem Bedürfnis nach Erinnerungen und der Notwendigkeit, sich zwischen den Relikten aus Zeiten des Kommunismus und der rasanten Entwicklung der Globalisierung neu zu orientieren.

Deutsch mit französischen Untertiteln.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=mLXpSbHlhX4

Webseite: http://www.atelier-limo.eu/de/pages/3/films.html

 

© Dörte Streicher

© Dörte Streicher