Fête de la Musique im Info-Café Berlin-Paris: „Battle Berlin-Paris“

OPENMICvisio

 

Anlässlich der Fête de la Musique organisiert das Info-Café Berlin-Paris des Deutsch- Französischen Jugendwerks (DFJW) jedes Jahr ein großes Konzert, bei dem Musiker aus Frankreich und Deutschland zusammentreffen. Interessierte Musikfreunde finden sich alljährlich in den Räumlichkeiten des DFJWs ein, um ein umfangreiches musikalisches und zum Tanzen einladendes Programm zu genießen.

Dieses Jahr hat  das Info-Café Berlin-Paris am Dienstag begrüßt, den 21. Juni ab 16 Uhr 4 Bands auf seiner Bühne, deren musikalischer Stil von Rap in Frankreich und Deutschland geprägt hat! Unsere Veranstaltung hat mit einer Open Mic Session um 16:00 Uhr begonnen, bei der jeder rappen kann, der Lust hatte.


IMG_1327  Antist ist Rap mit Ironie. Seine vor allem politisch motivierten Tracks sind der Ausdruck seiner Sicht auf die Gesellschaft. Auf seinen bereits veröffentlichten Alben vermisst man aber auch die anderen Spektren des Raps nicht. Derzeit arbeitet er an einem Hip-Hop Bandprojekt gemeinsam mit WoKa und an seinem bald erscheinenden Solo Album.

 

IMG_1368 Woka: Der Rapper mit tansanischer Herkunft macht bereits seit etwa 10 Jahren Musik . In seinen Tracks erzählt er von politischen und gesellschaftlichen Problemen, die auch Teile seines eigenen Lebens widerspiegeln. Momentan arbeitet er an seinem ersten großen Albumprojekt, welches Mitte 2016 erscheinen soll.

IMG_1466 Kacem Wapalek:  ein Flow, der perfekt gemeistert ist, und Texte, die sich durch eine große Fantasie und kluge Wortspiele auszeichnen. Er ist Texter, Interpret und auch Komponist. Er tritt auf einer höflichen aber auch raffinierten Art und Weise auf, und er ist fesselnd und ergreifend wie alle Künstler, die vollkommen für ihre Kunst leben. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Hip-Hop Welt und sein Album « Je vous salis ma rue » wurde im April 2015 veröffentlicht. Seine Musik lässt eine seltene künstlerische Flexibilität erkennen, die vom Jazz und Groovy inspiriert ist.

© Mélissa Khelladi