Digitale Ausstellung #notafraid

Nach dem Erfolg der virtuellen Ausstellung „Mobilität“ freuen wir uns, euch nun das digitale Fotoprojekt #notafraid vorzustellen!

Nach den vielen Attentaten in Europa in den letzten Jahren und Monaten – vor allem im November 2015 in Paris – sind diese aussagekräftigen Fotos ein aktiver Beitrag zur Erinnerungsarbeit.

Im November haben wir den Fotografen Boris Bocheinski zu seinem Projekt interviewt.

Lasst euch mitreißen und entdeckt von zu Hause aus die eindrucksvollen Fotografien, die derzeit im Info-Café ausgestellt sind.

Das Projekt #notafraid wird vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds finanziert.