Archiv | Archiv

„Das Neue Leben von Olga“, Lektüre mit Musik und Chansons

olga-web (21)

Freitag den 22 Januar 2016 um 17h00 im Info-Café Berlin

Sein Leben ändern um sich selbst treu zu bleiben ist das Thema des musikalischen Kindertheaterstückes von Noémie Mittl. Die Hauptfiguren sind der Kater Olaf und die Katze Olga, zwei berühmte Trapezkünstler, die im Zirkus arbeiten. Während Olaf die Privilegien des Star-Lebens schätzt, träumt Olga von einem Leben außerhalb des Zirkus – in der „richtigen Welt“. Mit Erstaunen verfolgt die Maus der Zirkustruppe, dass Olga den großen Sprung in ihr neues Leben wirklich wagt. Auch die Einstellung von Olaf, ihrem Freund und Zirkuspartner, zu seinem eigenen Leben verändert sich durch den radikalen Schritt Olgas. Trotz ihrer unterschiedlichen Entscheidungen bleiben sie Freunde und jeder sich selbst treu. Entdecken Sie das Stück in zweisprachigem Format im Rahmen der Lektüre im Info-Café Berlin-Paris am Freitag, den 22. Januar 2016 um 17h00. Das Stück wird auf Deutsch gelesen, die 10 Chansons, die Teil des Stücks sind, werden auf Französisch gesungen. Mit Amandine Thiriet, Rémi Vidal und Maryan Bartilla. Deutsche Übersetzung Jan Mittl

Danceoké

danceoke

Freitag, 29. Januar 2016 um 20:00Uhr im Info-Café Berlin Paris

Anlässlich der deutsch-französischen Woche veranstalten wir einen lustigen und interaktiven Abend: ein französisches
Danceoke! Dazu werden Videoclips und Filmausschnitte auf eine Leinwand projiziert. Das Ziel? Die Choreographien nachtanzen und so gemeinsam die französische Kultur entdecken! Viens danser !
Danceoke ist ursprünglich ein Konzept aus Schweden, bei dem das Publikum live Choreographien von Videoclips und Filmausschnitten nachtanzt. Angepasst an den deutschfranzösischen Kontext können junge Deutsche und Franzosen bei Musik und Tanz zusammenkommen, gemeinsam eine gute Zeit verbringen und die französische Kultur entdecken!

Am Puls des blauen Planeten

KON TE XIS-Arbeitsheft für Grundschulen

Thomas Hänsgen, Geschäftsführer der tjfbg gGmbH,
und
François Deroo, Direktor der Petits Débrouillards,

laden Sie herzlich ein zur Präsentation der deutsch-französischen Ausgabe des KON TE XIS-Arbeitsheftes « Am Puls des blauen Planeten »
in Anwesenheit der Generalsekretäre des DFJW,
Dr. Markus Ingenlath und Béatrice Angrand,
am
Montag, den 11.1.2016 um 18 Uhr
im
Info-Café Paris-Berlin
Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)
Molkenmarkt 1
10179 Berlin.

Weihnachtsmarkt : Die schönsten Weihnachtsgeschenke sind selbst gemacht!

© Cléo

© Cléo

Samstag, den 19. Dezember, vom 11 Uhr bis 18 Uhr

In diesem Jahr bietet Ihnen der Weihnachtsmarkt des Info-Cafés die Möglichkeit, Ihre Geschenke selbst herzustellen.
Versuchen Sie sich an Siebdruck mit dem Kollektiv Vétomat , am Street-Yogi-Basteln mit dem Künstler  Josef Foos  oder an Upcycling-Workshops mit der Gesellschaft Über den Tellerrand kochen und dem Projekt “Phönix aus dem Müll”der Künstlergruppe Goldene Bär.

Schnippeltandem #2

Freitag, den 30. Oktober 2015  um 19:00 Uhr

Das Info-Café deckt wieder den Tisch! In Zusammenarbeit mit Foodsharing findet am Freitag, den 30.10.2015 der 2. Schnippeltandem-Abend statt. Ihr bekommt erstmals die Gelegenheit an einer Schnippeldisko teilzunehmen und gleichzeitig einen französischen bzw. deutschen Tandempartner zu finden. Ein Schnippeltandem also!

Thema „Grenzenloses Europa?“

© Dörte Streicher

© Dörte Streicher

Im letzten November haben wir das 25-jährige Jubiläum des Berliner Mauerfalls gefeiert. Dies hat uns den Anlass gegeben, um über die Bedeutung der Grenzen in der EU nachzudenken, als Erinnerungsorte sowie als Herausforderung für die Zukunft. Um uns weiterhin mit diesem Thema auseinanderzusetzen, laden wir Sie ab März zu der Veranstaltungsreihe «Grenzenloses Europa?» ins Info-Café ein.

Stimmt für eure Lieblingsfilme in der Reihe „AktionKlima“ ab!

© Natura-sciences.com

© Natura-sciences.com

Donnerstag, den 22. Oktober, um 19 Uhr

Update (16.10.2015) Die Auswahl für die Filme für den Kinoabend ist getroffen:

„Les temps changent“ von Marion Milne, 2009, 90 min
In diesem Doku-Spielfilm stellt sich die Regisseurin das Leben auf der Erde im Jahr 2075 vor. Der Film basiert auf der wissenschaftlichen Arbeit des IPCC, eine Organisation der Vereinten Nationen, die sich mit dem Klimawandel beschäftigt.

„10 Milliarden, wie werden wir alle satt?“ von Valentin Thurn, 2015, 107 min

Wie kann man 10 Milliarden Menschen, die voraussichtlich im Jahr 2050 auf der Erde leben werden, ernähren? Der neue Film des Regisseurs Valentin Thurn (“ Taste the Waste“) stellt die Nachhaltigkeit unseres Systems in Frage. Die Zeit ist reif für ein neues Modell!

Das Info-Café veranstaltet einen Kino- und Diskussionsabend im Rahmen der Themenreihe AktionKlima. Wir haben zehn Filme ausgesucht, fünf französische und fünf deutsche, die aktuelle Themen aus dem Bereich Umwelt behandeln, wie zum Beispiel Agrarwissenschaften, Atomenergie, Aussterben der Bienen oder Klimaflüchtlinge. Am Donnerstag, den 22. Oktober werden wir zwei Filme zeigen, einen deutschen und einen französischen. Ihr entscheidet welchen Film ihr am Abend sehen möchtet.