Carlotta Wachotsch – „Nachts“

Ausschnitt von „Nachts“

Carlotta Wachotsch, die Regisseurin von „Nachts“, den wir am Donnerstag zeigen werden, ist in Berlin 1994 geboren. Sie studierte Regie und Produktion und absolvierte mehrere Praktika bei Kurzfilmen von Filmhochschulen wie der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) und der l’INSAS in Brüssel und bei Kinofilmen wie „Eden. Lost in Music“ von Mia Hansen-Løve.
„Nachts“ ist bereits ihr vierter Kurzfilm. Der Filmmusiker dieses Films bezeichnete ihn als eine „moderne Version eines Nouvelle Vague Films“. Für Carlotta sei das ihr „Lien“ nach Paris.
Der Film wurde in Berlin gedreht, die gesamte Postproduktion wurde jedoch von jungen Franzosen übernommen.