Buchvorstellung „Wir wollten das Leben ändern“ mit Anne Beaumanoir

Mittwoch, 26. Juni, um 19:00 Uhr

Anlässlich der Veröffentlichung der deutschen Fassung des ersten Bandes ihrer Memoiren „Wir wollten das Leben ändern – Band 1 – Leben für Gerechtigkeit – Erinnerungen 1923 – 1956“ wird Anne Beaumanoir im Info-Café sprechen.

Dieses Buch zeichnet ihr Leben nach, das von 25 Jahren Engagement gegen Nationalsozialismus und Kolonialismus und für internationale Verständigung geprägt ist. Der erste deutschsprachige Teil der Memoiren Anne Beaumanoirs ist nun unter dem Titel „Wir wollten das Leben ändern“ im Verlag Contra-Bass erschienen.

Anne Beaumanoir half Juden bei der Flucht und riskierte ihr Leben in der französischen Résistance. Dort begegnete sie auch ihrer einzigen großen Liebe. Anne Beaumanoir beschreibt Situationen der Angst und wie sie daran gewachsen ist. Als Mitglied der Kommunistischen Partei brauchte sie lange, um sich von der Partei loszusagen. Als Forscherin erlebt sie 1956 von Moskau aus den Ungarischen Volksaufstand. 

Eintritt frei.