Action KINO! – Das Programm des Festivals

Im Rahmen der 30-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Paris organisiert das Info-Café vom 07. Bis zum 09. Juni ein Kurzfilm-Festival.

Vorführungen der ausgewählten Filmen sowie Podiumsdiskussion mit KinoexpertInnen bilden das Programm der drei Abende!

Mittwoch, 7. Juni
18h30 Grußwort von Béatrice Angrand (Generalsekräterin des DFJW) und dem Team des Festivals

19h00-18h45 Podiumsdiskussion “Die Nachwuchsszene im filmischen Bereich in Frankreich und Deutschland
in Anwesenheit von Aline Bonvin (Vorstand der Europas größte selbstorganisierte Filmschule filmArche e.V.), Frédéric Jaeger (Chefredakteur von critic.de und geschäftsführender Vorstand des Verbandes der Deutschen Filmkritik e.V.), Elisa Meynier (Programmleitering des Tandems Paris-Berlin, Centre français de Berlin) und Quentin Stallivieri (Assistenz Neue Visionen Filmverleih)

20h00-21h00 Vorführung der Kurzfilme und Gespräche mit den RegisseurInnen

La vie souterraine d’Elisabet Granger, Isabel Loyer, 3’15 (Paris)
Glitterminister, Lucas Franken, 4’4 (Paris)
99% Tempelhofer Feld, Kristina Mayman, 10’25 (Berlin)
Le cours de danse, Vladimir Lozerand, 6’59 (Paris)
Culottée, Zoé Authier, 2,34 (Paris)
I Love London, Paul Marques Duarte, 1’ (Paris)
Après le printemps, Mathilde Babo, 4’20 (Berlin)

—-
Donnerstag, 8. Juni
20h00-21h30 Vorführung der Kurzfilme und Gespräche mit den RegisseurInnen

82 Marches, Inna Ouvaroff,16’16 (Paris)
Faune, Esteban Sanchez del Rio, 3’50 (Paris)
Les Oubliés, Roman Huet 7’59 (Paris)
Nachts, Carlotta Wachotsch, 13’49 (Berlin)
Charivari, Lucas Rullier, 17’45 (Paris)
Und Einheit ahnt… wer sonst nur Vielheit sah, Luis Jachmann, 17’11 (Berlin)

Freitag, 9. Juni
20h00-21h30 Vorführung der Kurzfilme und Gespräche mit den RegisseurInnen

Apollon, Matthieu Rosset, 7’58 (Paris)
Crossing the Lion, Ophélie Fuxa, 2’19 (Berlin)
Conversation, Laura Glynn-Smith ,14’55 (Paris)
Le temps passe, Amandine Boisseaux, 9’05 (Berlin)
Coudre et découdre, Inès Bensalem, 8’54 (Paris)
Salade Tomates Oignons, Jules Talbot, 19’38 (Paris)
Von Ruttmann nach Berlin, Camille Roduit, Carl Bergerard, 2’15 (Berlin)

22h00 Preisverleihung an die vom Publikum ausgewählten Berliner und Pariser Kurzfilme